Leptospirose Symptome beim Hund

Die Infektionskrankheit Leptospirose wird durch den Erreger Leptospira ausgelöst. Zu finden sind Leptospiren im Urin kranker Hunde sowie bei Ratten und Mäusen. Markante Anzeichen für diese Infektionskrankheit sind Nierenentzündung, Blutarmut, Fieber, Erbrechen, Schwäche, Durchfall und Austrocknungen.

Um den Zustand des Hundes zu analysieren, muss eine Blut- oder Urinuntersuchung durchgeführt werden, um die richtige Therapie auszuwählen. Leptospirose kann durch den Einsatz von Antibiotikum oder einer Infusion behandelt werden. Um vorzubeugen und die Infektionskrankheit nicht erst ausbrechen zu lassen, empfiehlt sich eine Impfung in der 8., 12., und 16. Lebenswoche, danach sollte die Impfung alle 12 Monate wiederholt werden.

Both comments and pings are currently closed.